in Kooperation mit

Endmontage bei HelVert in Moskau

Russische Ölgesellschaft erhält 160 AW189-Helikopter

Der russische Ölkonzern Rosneft wird bis zum Jahr 2025 insgesamt 160 Helikopter des Musters AW189 erhalten. Die Endmontage der zweimotorigen Helikopter von AgustaWestland erfolgt bei HeliVert in Moskau.

Derrussische Ölkonzern Rosneft wird der größte AW189-Kunde weltweit. Unmittelbar vor der Jahreswende unterzeichneten der britisch-italienische Helikopterhersteller AgustaWestland und Rosneft ein Abkommen über die Lieferung von insgesamt 160 Helikopter des Typs AW189. Die Maschinen sollen bis 2025 ausgeliefert werden.

Für die Endmontage der zweimotorigen Hubschrauber in der 8-Tonnen-Klasse zeichnet HeliVert verantwortlich. Das Unternehmen wurde als Joint Venture zwischen Finmeccanica-AgustaWestland und Russian Helicopters (ein Rostec-Unternehmen)  gegründet und wird die Maschinen in seinem Werk in Tomolino bei Moskau fertigstellen. Zu dem Abkommen gehört zudem der Kundenservice mit Maintenance und Pilotentraining. Seit 2012 ist HeliVert bereits für die Endmontage der AW139 für den russischen Markt zuständig. 

Die AW189 gehört zur neuen Familie zweimotoriger Helikopter von AgustaWestland mit gemeinsamer Cockpitauslegung (AW 139, AW 169 und AW189). Die AW189 ist ausgelegt für Offshore-Einsätze sowie für die Rolle als Search and Rescue-Hubscrhauber. Für SAR-Einsätze erhielt sie Ende Dezember 2014 die Zulassung durch die EASA.

Neben dem Auftrag von Rosneft liegen AgustaWestland für das Muster bereits mehr als 130 Bestellungen vor. 

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige