in Kooperation mit

Drei AW169 für die Luftrettung in der Schweiz

Rega ordert allwettertaugliche Helikopter

Ihrem Ziel, künftig weitgehend unabhängig vom Wetter Luftrettung betreiben zu können, ist die Rega ein Stück näher gekommen. Beim italienisch-britischen Hersteller AgustaWestland orderte sie jetzt drei allwettertaugliche AW169-Helikopter.

Als Teilersatz für ihre heutige EC-145-Flotte, die vorwiegend im Mittelland der Schweiz eingesetzt wird, beschafft die schweizerische Luftrettungsorganisation Rega ab 2021 drei neue Rettungshelikopter. Mit dem Muster AW169-FIPS kommt sie damit ihrem Ziel, weitgehend wetterungebunden operieren zu können, einen großen Schritt näher.

Rega-Chef Ernst Kohler betont, dass mit den neuen Helikoptern das Einsatzspektrum erweitert werden könne, "um in Zukunft noch mehr Menschen in Not helfen zu können". Der mittelschwere Helikopter von AugstaWestland ist mit einem Full Ice Protection System (FIPS) ausgerüstet, was es der Rega möglich macht, Einsätze auch unter Vereisungsbedingungen fliegen zu können. Außerdem ist die AW169-FIPS mit modernster Avionik und für hochpräzise Instrumentenanflüge ausgerüstet.

Flankierenmd hierzu sollen Instrumentenflugrouten geschaffen und ein Rega-eigenes Netz von Wetterstationen errichtet werden, beides befindet sich bereits in Arbeit.

Die Rega betreibt derzeit neben der EC145 auch die AW109SP DaVinci. Damit verbindet sie eine lange Geschäftsbeziegung zu AgustaWestland. Laut Ernst Kohler "ist AgustaWestland ein verlässlicher, innovativer Partner, der nach unseren Vorgaben den ersten Helikopter unter fünf Tonnen Gewicht mit einer Enteisungsanlage entwickelt. Gemeinsam dürfen wir hier Pionierarbeit leisten".

Von 1991 bis 1995 betieb die Rega 15 Agusta-Helikopter des Typs A109K2, seit 2011 setzt sie auf ihren Gebirgsbasen elf Helikopter des Musters AW109SP daVinci ein.

Die Beschaffungskosten für die drei AW169-FIPS beziffert die Rega mit 50 Millionen Franken, inklusive der medizinischen Ausrüstung. 

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche