in Kooperation mit

Airbus Helicopters

H175-Flotte von NHV erreicht 10000 Flugstunden

Die belgische NHV-Gruppe hat als führender Nutzer der Airbus Helicopters H175 in rund zwei Jahren 10000 Flugstunden erreicht.

Von den zwölf seit Dezember 2014 ausgelieferten H175 fliegen allein acht bei NHV. Nach den Auftakt mit zwei der 7,5 Tonnen schweren Helikopter für Versorgungsflüge von Den Helder aus sind die H175 nun auch in Schottland, Ghana und Dänemark vorwiegend für Versorgungsflüge zu Öl- und Gasplattformen auf See im Einsatz. Insgesamt stehen 4750 Flüge zu buche.

Die schleppenden Lieferungen der H175 sind auf den Rückgang der Flüge im Offshore-Geschäft zurückzuführen. 2016 wurden acht Helikopter an Kunden übergeben, in diesem Jahr will Airbus Helicopters zwölf bis 14 Hubschrauber bauen.

Drei davon sollen gegen Ende des Jahres an den Rettungsdienst in Hongkong gehen. In Marignane arbeiten die Techniker gerade an der Zulassung der speziellen Konfiguration für diesen Kunden. Installiert werden unter anderem eine SAR-Konsole, ein Suchscheinwerfer, der Sensorbehälter Ultra Force 350 unter dem Bug und Rettungswinde sowie eine Halterung für das Fast Roping. Sechs am Hubschrauber installierte Kameras erlauben der Crew einen Blick rund um die H175.

Derweil optimiert Airbus Helicopters die Endmontage der H175. Man habe nun eine Durchlaufzeit von 30 Wochen erreicht hieß es bei einem Besuch der FLUG REVUE in Marignane. Die Qualitätskontrolle der aus China zugelieferten Komponenten wurde verstärkt.  Rund 20 Mitarbeiter aus Frankreich wurden zu AVIC abgestellt, um die Fertigung zu unterstützen.

Zur Startseite
Motorflug Hubschrauber Konner K3 Amphibien-Helikopter aus Italien

Mit dem K3 entwickelt der italienische Hersteller Konner einen...