in Kooperation mit

Airbus Helicopter

Fünf H135 für die Bundeswehr

Airbus Helicopters hat die fünfte und letzte H135 für das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum der Bundeswehr in Bückeburg ausgeliefert. Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Hubschrauber für die Ausbildung und Scheinerhaltung von Piloten geleast.

Die fünf Helikopter ergänzen die 14 Trainingsmaschinen der H135 Familie, die dort bereits seit dem Jahr 2000 im Einsatz sind und bereits mehr als 100.000 Flugstunden erflogen haben, informiert Airbus in einer Pressemittelung. Die leichte zweimotorige H135 wird weltweit von Streitkräften bei der Ausbildung ihrer Piloten genutzt, so unter anderem in Großbritannien, der Schweiz, Portugal und Australien. Insgesamt wurden mehr 1300 Hubschrauber dieser Familie an Kunden ausgeliefert. Die weltweite Flotte bringt es auf über 4,5 Millionen Flugstunden. Außer zu Trainingszwecken wird die H135 für ein weites Spektrum von Missionen eingesetzt, darunter Luftrettung, Polizeiaufgaben, Geschäftsflüge und zur Wartung von Windfarmen.

Top Aktuell Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend
Beliebte Artikel Schwimmer von DART Aerospace Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige