in Kooperation mit
8 Bilder

Start vom Flugplatz Buochs

Die Pilatus PC-24 fliegt!

Der neue Schweizer Business Jet Pilatus PC-24 hat heute seinen Erstflug absolviert. Der Twinjet startet um 10.00 Uhr Lokalzeit zu seinem einstündigen Premierenflug.

Start Erstflug Pilatus PC-24. Start Erstflug Pilatus PC-24. Copyright: Pilatus Aircraft
1:25 Min.

Wenige Sekunden vor 10.00 Uhr Ortszeit in Buochs schob Testpilot Paul Mulcahy zusammen mit dem Pilatus-Testpiloten Reto Aeschlimann die beiden Schubhebel der PC-24 mit dem Kennzeichen HB-VXA nach vorne, ließ die Triebwerke hochfahren, löste die Bremsen und rollte los. Genau um 10.00 Uhr Ortszeit verließen die Räder des neuen Schweizer Business Jets zum ersten Mal fliegenderweise den Boden. Der Start zum Jungfernflug des neuen Musters war geschafft. Sie stiegen zunächst auf 10.000 ft, wo sie erste Tests zum Handling des Flugzeugs unternahmen.

Nach einer Flugzeit von 55 Minuten waren die geplanten Tests abgehakt, und die PC-24 kehrte nach Buochs zurück, wo sie wieder landete. Auf ihrem Jungfernflug wurde die PC-24 von einer PC-21 begleitet, die als Chase Plane diente. "Es ist ein echtes Pilatus-Flugzeug", kommentierte Paul Mulcahy nach der Landung kurz. "Es ist ein sehr emotionaler Moment, das ist sicher, und es ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für Pilatus und die Schweizer Luftfahrt-Geschichte", sgte Oscar J. Schwenk, der Vorsitzende von Pilatus Aircraft nach der Landung.

Drei PC-24-Prototypen werden das Flugtest- und Erprobungsprogramm des Musters in den kommenden Monaten absolvieren. Sie sollen voraussichtlich 2300 Stunden in der Luft sein. Mit der Zulassung des Musters und den ersten Auslieferungen rechnet Pilatus in 2017.

Landung Erstflug Pilatus PC-24. Landung Erstflug Pilatus PC-24. Copyright: Pilatus Aircraft
1:23 Min.
Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...

Mehr zum Thema Pilatus Aircraft
Fluggeräte
Fluggeräte
Motorflug
Business Aviation