in Kooperation mit
8 Bilder

Schweizer Zweistrahler mit Frachttor

Pilatus übergibt erste PC-24

Die Pilatus Aircraft Ltd. hat am Mittwoch das erste Kundenflugzeug der neuen Reihe PC-24 an das Unternehmen PlaneSense in Portsmouth, New Hampshire, in den USA ausgeliefert.

Die PC-24, in der Schweiz der PC-24, mit der Seriennumer 101 startete vom Rocky Mountain Metropolitan Airport (KBJC) zum PlaneSense-Hauptquartier in Portsmouth, New Hampshire. Damit hat der Erstkunde des neuen Business Jets sein erstes Flugzeug übernommen. PlaneSense hatte 2014 bei Pilatus sechs der neuen Zweistrahler bestellt. Das Fractional Ownership-Unternehmen ist bereits Betreiber von 36 PC-12, die nun durch die PC-24 ergänzt werden. Zusätzlich zur grösseren Kabine und der schnelleren Geschwindigkeit wird PlaneSense mit dem PC-24 weitere Vorteile nutzen wie die serienmässige, grosse Frachttür und die Fähigkeit, auf sehr kurzen sowie Naturpisten zu operieren. Mit dem grösseren und schnelleren PC-24 wird PlaneSense sein Einsatzgebiet geografisch weiter Richtung Westen der USA ausdehnen. 

PlaneSense-Präsident George Antoniadis sagte: "Viele unserer Teilhaber fliegen gerne kleine Flugplätze an, was ihnen mit der PC-24 eine enorme Zeitersparnis bringt. Die PC-24 ist der einzige Businessjet, der es uns ermöglicht, dieselben kleinen Flughäfen zu benutzen, die unsere Kunden von der PC-12 gewohnt sind. Wir haben bereits viele Kunden, welche gespannt darauf warten, mit dem fantastischen und einzigartigen Super Versatile Jet zu fliegen."

Die Piloten von PlaneSense erwarben ihre PC-24-Musterberechtigungen bei FlightSafety International in Dallas, wo auch der erste Level-D-Simulator steht. FlightSafety ist ebenfalls offizieller Anbieter von PC-24 Unterhaltstrainings und führt bereits Kurse im Rahmen eines integrierten und umfassenden Einführungsprogramms mit den Mitarbeitenden von PlaneSense und Autorisierten Pilatus Service Centern durch.

Nach der  Übernahme der ersten PC-24 wird PlaneSense mit der Qualifizierung für mehrere hochgelegene Flughäfen beginnen. Zudem erfolgen Demonstrationsflüge mit Kunden. Sobald zusätzliche Flugcrews ausgebildet worden sind und drei weitere PC-24 im Laufe des Jahres in Operation gehen, wird PlaneSense die neue Flotte in den regulären Flugbetrieb integrieren. PlaneSense kündigte bereits an, noch weitere PC-24 bestellen zu wollen. Die Leistungen des Schweizer Zweistrahlers lägen noch über den ursprünglichen Zusagen.

Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...

Mehr zum Thema Pilatus Aircraft
Fluggeräte
Fluggeräte
Motorflug
Business Aviation