in Kooperation mit

Rollout in Tschechien

LET zeigt neueste Version der L-410

Der tschechische Flugzeughersteller LET hat das neueste Modell der L-410 offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Turboprop-Flugzeug soll in Kürze fliegen und 2017 die Zulassung erhalten.

Die L-410 ist das erfolgreichste Modell des tschechischen Herstellers LET, seit 1969 wird es gebaut. Jetzt haben die Tschechen am Firmensitz in Kunovice im Südosten des Landes den Prototyp der neuen Version L410NG vorgestellt.

Die neue Version zeichnet sich durch neue Tragflächen, ein Garmin-G3000-Cockpit und eine H85-Turbine aus.
 
Die neu gestalteten Tragflächen mit integrierten Tanks bieten eine größere Kraftstoffkapazität, was eine größere Reichweite (1350 NM) und eine längere Höchstflugdauer (zehn Stunden) erlaubt. Auch die Zuladung ist größer als beim Vorgängermodell (2154 kg).
 
Angetrieben wird die Zweimot von der H85-Turbine von GE mit einer Startleistung von 850 WPS sowie AV-725-Propellern. Das neue Propellergetriebe führt nach LET-Angaben dank der Reduktion der Propellerdrehzahl zu einer deutlich verminderten Geräuschentwicklung. Die leistungsstärkere Turbine führt zudem zu einer höhreren Reisegeschwindigkeit von 225 Knoten.
  
LET Aircraft Industries, wie sich der Traditionshersteller heute nennt, rechnet mit "in Kürze" mit dem Erstflug der L410NG und der Zulassung im Jahr 2017. 

Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...