in Kooperation mit

Neuer Schweizer Jet: Pilatus PC-24

Der zweite Prototyp fliegt

19 Bilder

Am Vortag der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA in Las Vegas konnte der Schweizer Hersteller Pilatus Aircraft den Erstflug des zweiten Prototyps des neuen Schweizer Jets melden.

Pilatus Aircraft hat pünktlich vor Beginn der Leitmesse der Geschäftsluftfahrt, der NBAA in Las Vegas, den zweiten Prototyp seines neuen Jets PC-24, in die Luft gebracht. Der von zwei Williams FJ44-Turbofans angetriebene Business Jet startete um 10.06 Uhr Ortszeit in Buochs zu seinem 82 Minuten dauernden Erstflug. Der erste Prototyp hatte seinen Jungfernflug bereits im Mai dieses Jahres absolviert und war seitdem bei 87 Flügen 143 Stunden in der Luft. Das zweite Exemplar der PC-24, intern P02 genannt, wird vor allem für Tests und Nachweisflüge für den Autopiloten, Systeme und Avionik eingesetzt. Das Flugtestprogramm wird nach heutiger Planung 2300 Stunden umfassen.

P01 wird in Kürze nach Spanien fliegen, um dort in den Wintermonaten sein Flugerprobungsprogramm fortzusetzen. P02 wird bald in die USA verlegt, um in Arizona weitere Testflüge durchzuführen.

Der dritte Prototyp der PC-24 wird voraussichtlich in einem Jahr in die Luft gehen, berichtete PC-24-Programmmanger André Zimmermann in Las Vegas. Derzeit liegen dem Hersteller 84 Bestellungen für den 8,9 Millionen Dollar teuren Jet vor. Pilatus rechnet mit der Zulassung des neuen Musters im Jahr 2017.

Top Aktuell Erfolgreiches Projekt bei DC Aviation Umfangreiche Wartung für Challenger 850
Beliebte Artikel Umfassende Modernisierung geplant FAI übernimmt siebte Global Express Neuer Jet ohne feste Basis SaxonAir erweitert Flotte um Phenom 300
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige