in Kooperation mit

Nach dem Aus der Falcon 5X

Dassault stellt Falcon 6X vor

Dassault Aviation hat am Mittwoch in Le Bourget seinen nächsten Geschäftsreisejet vorgestellt. Die Falcon 6X mit PW812D-Triebwerken soll 2022 lieferbar sein.

Nur zwei Monate nach dem Aus der Falcon 5x – bedingt durch anhaltende Probleme mit dem Silvercrest-Triebwerk von Safran – hat Dassault erste Details der ersatzweise in die Entwicklung genommenen Falcon 6X bekannt gegeben.

Bei einer großen Veranstaltung in Le Bourget stellte Firmenchef Eric Trappier das neue Modell vor und versprach dabei „eine Mischung aus Reichweite, Komfort und Leistungsfähigkeit … die kein anderer großer Kabinen-Business-Jet erreichen kann“  und „ausgereifte Systeme und ein bewährtes Triebwerk“.

Der 6X basiert weitgehend auf der Aerodynamik und den Systemfunktionen des Falcon 5X, die im Rahmen des kurzen 5X Flugtestprogramms validiert wurden. Sie wurde optimiert, um die Vorteile des neuen Triebwerks zu nutzen und bietet eine größere Reichweite und eine längere Kabine.

Das Pratt & Whitney Canada Pure Power PW812D Triebwerk hat einen Schub von 13.000-14.000 lbs. Ausgestattet mit einem wartungsarmen, einteiligen Fan und einer Talon-Brennkammer bieten die PurePower PW800-Triebwerke die höchste Effizienz, Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit in der Klasse von 10.000 bis 20.000 lb, so Dassault.

Große Kabine

Die Kabine der Falcon 6X ist größer als bei jedem anderen Business Jet von Dassault bisher (Foto: Dassault Aviation).

„Die Industrie hat sich in Richtung immer breiterer und höherer Innenräume bewegt, und die Kunden haben uns gesagt, was sie am meisten von unseren neuen Falcons erwarten, ist mehr Platz", so Trappier.  Die Kabine der Falcon 6X ist 1,98 m hoch und 2,58 m breit sowie 12,3 m lang. Sie hat mehr Volumen als jede andere Falcon bisher und bietet Platz für 16 Passagiere in drei verschiedenen Lounge-Bereichen. Jedes Element des Kabinenstils und -designs wurde neu überdacht, das Ergebnis einer umfassenden Untersuchung des Kundengeschmacks und der Inputs aus dem hauseigenen Designstudio von Dassault Aviation.

An Technischen Daten nannte Dassault eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 0.90 und eine maximale Reichweite von 5500 NM (10186 km). Die Falcon 6X kann direkt von Los Angeles nach Genf, Peking nach San Francisco oder Moskau nach Singapur fliegen. Es kann auch New York mit Moskau, Paris mit Peking oder Los Angeles mit London bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach .85 verbinden.

Die Falcon 6X soll 2021 fliegen (Zeichnung: Dassault Aviation).

Der 6X ist der erste Businessjet, der ein Flaperon verwendet, das die Kontrolle beim Anflug, insbesondere bei steilen Anflügen, erheblich verbessert. Das Cockpit ist mit einem EASy III-System der dritten Generation ausgerüstet. Zur Ausstattung gehören der Electronic Flight Bag FalconSphere II von Dassault und das FalconEye Combined Vision System.

Alle Systeme der Falcon 6X werden am Boden durch neue Highly Accelerated Life Tests und Highly Accelerated Stress Screening Ausdauer-Kampagnen umfassend validiert, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen und sicherzustellen, dass das Flugzeug vom Tag der ersten Auslieferung an voll ausgereift ist. Erstflug soll Anfang 2021 sein.

Top Aktuell Embraer startet Auslieferung Erste Praetor 600 an Kunden übergeben
Beliebte Artikel Textron Aviation 300. Citation CJ4 übergeben Neues Flaggschiff Gulfstream G600 erhält FAA-Zulassung
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Jetzt online bewerben Landesdirektion Sachsen sucht Sachbearbeiter im Referat Luftfahrt OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche