in Kooperation mit

Messehighlight

Pilatus PC-24 kommt zur EBACE 2017

Der dritte Prototyp der PC-24, welcher gleichzeitig den Serienstandard darstellt, wird an der diesjährigen European Business Aviation Exhibition (EBACE) in Genf teilnehmen. Die Serienproduktion des Jets läuft auf Hochtouren.

„Ich freue mich sehr, dass wir den ersten serienkonformen PC-24 an der EBACE nun der breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Wir sind überzeugt, dass wir dort weitere potentielle Kunden überzeugen können“, sagt Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident von Pilatus. Bereits bei der Präsentation der PC-24 im Jahr 2014 konnte Pilatus innerhalb von eineinhalb Tagen 84 Flugzeuge verkaufen. Das Bestellbuch ist aktuell geschlossen und soll erst 2018 wieder geöffnet werden.

Neben der Teilnahme an der EBACE vom 22. bis 24. Mai hat der Schweizer Flugzeughersteller in diesem Zusammenhang auch bekannt gegeben, dass die Serienproduktion der PC-24 in vollem Gange ist. Die Auslieferungen der ersten Kundenflugzeuge sollen so nach der Zertifizierung Ende 2017 fristgerecht erfolgen können. Nach dem Erstflug des dritten Prototyps, P03, am 6. März 2017, ist die PC-24 Testflugzeugflotte komplett. Bis jetzt wurden 950 Flüge und 1525 Flugstunden von den drei Prototypen absolviert, aktuell erfolgen weitere Zertifizierungsflüge.

Die Produktion am Firmenstandort Stans läuft auf Hochtouren. Foto und Copyright: Pilatus