in Kooperation mit

Made in the USA

Amerikanische Legacy 450 ausgeliefert

Die aller erste, im Embraer-Werk in Melbourne, Florida, gebaute Legacy 450 wurde gestern dem Besitzer übergeben. Der Bau anderer Embraer-Muster an diesem Standort soll folgen.

Die Montage der ersten US-Legacy 450 begann zeitgleich mit der Einweihung der neuen Fertigungslinie in Melbourne im Juni 2016. Zeitlich etwas versetzt startete auch der Bau von Nummer Zwei, die sich zurzeit noch auf dem Fließband befindet. Im ersten Quartal 2017 soll die Fertigstellung erfolgen. 

Die Legacy 450 bietet neun Passagieren Platz. Zwei Honeywell-Turbofantriebwerke mit Schubumkehr kommen als Antrieb zum Einsatz. Fly-By-Wire Steuerung mit Side-Stick Flight Controlling und eine Rockwell Collins Pro Line Fusion Avionics Suite mit vier 15,1“ LCD-Bildschirmen sind Beispiele für die modernen Systeme der Legacy 450. 

Anfang nächsten Jahres läuft in Melbourne auch die Montage des größeren Midsize-Jets Legacy 500 an. Dafür müssen noch der Rumpf aus dem brasilianischen Botucatu und die Flügel aus Évora, Portugal, in Florida ankommen. 

Die in Florida hergestellten Muster sollen vor allem den enorm wichtigen US-Markt bedienen. Die Legacy 450 und Legacy 500 werden auch weiterhin im brasilianischen Stammwerk in São José dos Campos produziert.

Top Aktuell Cirrus SF50 Vision G2 vorgestellt Die neue Generation des Personal Jets
Beliebte Artikel Alle Fakten Embraer Legacy 450 Übergabe an Qatar Executive Gulfstream liefert erste G500 an internationalen Kunden
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige