in Kooperation mit

Hubschrauber-Charterflüge

BHS kauft DC Aviation Switzerland

Foto: BHS Helicopterservice

Die Bamberger BHS Helicopterservice GmbH hat das Helikoptergeschäft ihres Kooperationspartners DC Aviation übernommen. Als Anbieter exklusiver Business-Hubschrauberflüge will BHS damit sein Leistungs- und Servicespektrum weiter ausbauen.

Seit 2016 arbeitet BHS Helicopterservice aus Bamberg mit der Fluggesellschaft DC Aviation, die ihren Hauptsitz in Stuttgart hat, erfolgreich zusammen. Mit dem Erwerb der Schweizer Tochtergesellschaft von DC Aviation hebt BHS diese Zusammenarbeit im Bereich des Heli-Charterverkehrs nun auf eine neue Stufe. Im Erwerb von DC Aviation Switzerland sehe er „großes Potenzial für den weiteren Ausbau unseres Geschäfts mit Helikopter-Charterflügen sowie dem Management von Helikoptern in Deutschland und in der Schweiz“, frohlockte BHS-Geschäftsführer Maximilian Stoschek. Die bestehende Kooperation zwischen BHS Helicopterservice und der DC-Muttergesellschaft soll zunächst unverändert fortgesetzt werden.

Win-win-Situation?

„Der Verkauf basiert auf unserer Entscheidung, uns konsequent auf das Management, die Vercharterung und Maintenance von Flächenflugzeugen sowie Business Jet Handling zu konzentrieren“, erläutert Michael Kuhn, Geschäftsführer von DC Aviation Stuttgart, und ergänzt: „In diesem Segment verfolgen wir eine übergeordnete Gruppenstrategie, die unsere Marktposition kontinuierlich ausbauen soll.“ Demgegenüber erhofft sich BHS, mit der Übernahme seinem erklärten Ziel, sich als gewerbliches Luftfahrtunternehmen zu etablieren, entscheidend anzunähern. Voraussetzung hierfür ist unter anderem der Erhalt eines Air Operator Certificate (AOC). Eigenen Angaben zufolge beabsichtigt BHS, die entsprechenden Anträge für eine Betriebsgenehmigung zeitnah zu stellen. Mit Erhalt eines eigenen AOC ginge die Zusammenarbeit mit DC Aviation Stuttgart in eine exklusive Vertriebspartnerschaft über.

Vorerst keine Änderungen im laufenden Betrieb

Für die Belegschaft der beiden von der Ünbernahme betroffenen Unternehmen soll sich zunächst nichts ändern. Bei DC Aviation Switzerland sind gegenwärtig 16, bei BHS in Bamberg acht Mitarbeiter beschäftigt. BHS hat angekündigt, dass beide Gesellschaften bis auf Weiteres unverändert an ihren jeweiligen Standorten Zürich und Bamberg weiterarbeiten werden. Die Teams beider Unternehmen blieben erhalten, so BHS weiter. Im Kundengeschäft seien nach wie vor die bekannten Ansprechpartner und Verantwortlichen tätig. Auch Namensänderungen soll es vorerst keine geben.

Exklusiver Personentransport als Hauptaufgabe

BHS Helicopterservice ist seit 2008 auf Geschäftsflugverkehr mit Helikoptern spezialisiert und betreibt zu diesem Zweck momentan zwei Hubschrauber – einen Airbus Helicopters H135 sowie eine Agusta Westland AW109SP. DC Aviation Switzerland ging 2013 aus den Schweizer Privatfluggesellschaften Jet-Link und Heli-Link hervor. Ebenso wie BHS bietet das Unternehmen Leistungen rund um exklusive Personen- und Geschäftsreiseflüge mit Helikoptern an. Zudem ist DC Aviation Switzerland Partner im professionellen Management von Helikoptern. Zum Service gehören unter anderem Flugplanung und -organisation, die Bereitstellung von Berufspiloten und Crew-Mitgliedern sowie Wartung, Versicherung und die Vercharterung von Helikoptern. Die Stuttgarter Mutter DC Aviation entstand im Jahr 2007 aus der früheren DaimlerChrysler Aviation.

Top Aktuell Neuausrichtung des Portfolios RUAG verkauft Business Aviation AG an Dassault
Beliebte Artikel Kundenservice und Support Textron vergrößert Ersatzteillager in Düsseldorf Ökotrend bei der EBACE 2019 Zahlreiche Flugzeuge flogen mit Biosprit nach Genf
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche