in Kooperation mit
6 Bilder

Gulfstream testet Systeme

Erster simulierter Flug der G600

Der „Iron Bird“ der Gulfstream G600 hat den ersten simulierten Flug absolviert, getestet werden dabei alle relevanten Systeme.

Auf der Testeinrichtung ist die kommende G600 von Gulfstream schon geflogen: Der sogenannte „Iron Bird" ist ein maßstabsgetreues Gerüst des Flugzeugs, an dem alle wichtigen Systeme wie beispielsweise die Steuerung, das Fahrwerk und das Hydrauliksystem installiert sind und getestet werden können. So wird überprüft, ob das Flugzeug die gewünschten Charakteristiken einhält. Wie der Hersteller mitteilt, wurde während dem 30-minütigen „Erstflug" gerollt, gestartet und gelandet. Die erste G600 für Flugtests befänden sich bereits in Produktion, nach der Erprobung und Zulassung plant Gulfstream die Indienststellung für 2019.

Die G600 ist eine größere Version der G500, die sich ebenfalls noch in der Erprobung befindet. Beide Flugzeuge verfügen über ein neues, symmetrisches Cockpitlayout sowie eine volldigitale Fly-by-wire-Flugsteuerung.

Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Turboprop FAA-Zulassung für Epic E1000

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Turboprop E1000 von Epic Aircraft...