in Kooperation mit

FalconEye

HUD für Falcon 8X zertifiziert

Dassaults Combined Vision System verbessert die Situationswahrnemung von Piloten bei schlechter Sicht. EASA und FAA haben nun den Einsatz im Business Jet Falcon 8X freigegeben.

Das in Zusammenarbeit mit dem israelischen Unternehmen Elbit entwickelte System nutzt eine Kamera der vierten Generation mit insgesamt sechs Sensoren. Sie ist imstande Bilder vom sichtbaren Spektrum sowie Infrarot- und Wärmebildaufnahmen zu erstellen. Diese werden mit Informationen aus einer weltweit zugänglichen Datenbank in Echtzeit kombiniert und daraus ein Bild für die Darstellung auf dem HUD errechnet.

Das FalconEye ist ab sofort als optionale Ausstattung für die Muster Falcon 8X, Falcon 2000S/LXS und der modernisierten Version der Falcon 900LX erhältlich. Laut Aussage von Dassault haben 90% der Falcon-8X-Kunden das HUD-System geordert.

Ihren Erstflug absolvierte die Falcon 8X am 6. Februar 2015, die Erstauslieferung war im Oktober 2016. Der Business Jet ist eine Weiterentwicklung der 7X, und für Ultralangstrecken konzipiert. Der dreistrahlige Jet kann Distanzen von bis zu 12.000 Kilometern ohne Zwischenstopp zurücklegen und bietet bis zu 14 Passagieren Platz.

Foto und Copyright: Dassault
Top Aktuell Regierungsflieger Erste Falcon 7X für australische Luftwaffe
Beliebte Artikel Bilanz 2018 Pilatus knackt die Milliarden-Marke Dassault Falcon 8X In Rekordzeit über die USA
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche