in Kooperation mit

Dritte Challenger 604 übernommen

MHS Aviation weiter auf Wachstumskurs

Das Executive-Charterunternehmen MHS Aviation hat eine dritte Bombardier Challenger 604 in ihre Flotte eingereiht. Damit ist der Flugzeugpark auf 17 angestiegen.

Die 1979 in Grünwald bei München gegründete MHS Aviation hat ihre Jet-Flotte weiter aufgestockt. Das Executive-Charterunternehmen hat kürzlich einen dritter Großraum-Business-Jet vom Typ Bombardier Challenger 604 in die Flotte aufgenommen, die nun 17 Fluggeräte umfasst. Rainald Schulte, Hauptgeschäftsführer (CEO) von MHS Aviation, sagte: "Wir sehen, dass die Nachfrage im Segment der großen Jets noch steigt, deswegen haben wir uns entschlossen, eine dritte Challenger 604 zu unserer Flotte hinzuzufügen."

Der zweistrahlige Geschäftsreisejet ist mit zwölf Passagiersitzen in zwei Kabinenzonen ausgestattet. Er bietet seinen Nutzern eine Reichweite von 3000 NM (5600 km).

MHS Aviation hat sich auf Dienstleistungen rund um die Business Aviation spezialisiert und betreibt neben drei Bombardier Challenger 604 auch eine Gulfstream G550, eine GV, vier unterschiedliche Learjet-Muster, eine Embraer Phenom 300, eine Phenom 100, eine Cessna Citation CJ3 und fünf Dornier 328.

Top Aktuell Buchungsplattform Mit ZUUM zum Executive-Flug
Beliebte Artikel Challenger 300 in Frankfurt Bombardier verbessert Service für Europa RUAG_AU_Manufacturing_EWI 20130109 050_retouche.jpg Maintenance für europäisch registrierte Flugzeuge EASA-Zertifizierung für RUAG Australia
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche