Absatzprognose von Honeywell
Gute Zeiten für die Business Aviation

Die neueste Honeywell-Prognose zeigt starkes Wachstum für die Geschäftsluftfahrt, da die Kaufpläne der Betreiber in den nächsten zehn Jahren deutlich höher liegen als noch im letzten Jahr gedacht.

Honeywell hat 2022 die Auslieferungsprognose für Geschäftsreiseflugzeuge deutlich angehoben.
Foto: Honeywell

Der 31. jährliche Global Business Aviation Outlook prognostiziert bis 2032 8500 neue Auslieferungen von Geschäftsflugzeugen im Wert von 274 Milliarden US-Dollar. Dies sind 15 Prozent oder nicht weniger als 1100 Flugzeuge mehr als in der letzten Prognose von 2021. Das Feedback der für die Analyse Befragten deckt sich mit den Berichten der Branche über ausverkaufte Produktionslinien für Geschäftsflugzeuge in den nächsten Jahren.

"Die Geschäftsluftfahrtindustrie profitiert in hohem Maße von einer Welle von Erstnutzern und Käufern, was zum Teil auf die veränderten Gewohnheiten zurückzuführen ist, die durch die COVID-19-Pandemie hervorgerufen wurden", sagte Heath Patrick, President, Americas Aftermarket bei Honeywell Aerospace. "Es wird erwartet, dass die Geschäftsluftfahrtbranche bis 2023 wieder das Auslieferungs- und Ausgabenniveau von 2019 erreicht, also viel früher als bisher angenommen. Die Nachfrage nach neuen Geschäftsflugzeugen ist so hoch wie seit 2015 nicht mehr, und wir erwarten für die nächsten Jahre ein hohes Niveau an Nachfrage und Ausgaben für neue Flugzeuge."

Unsere Highlights

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Honeywell Global Business Aviation Outlook 2022 gehören:

# Es wird erwartet, dass die Auslieferungen neuer Geschäftsflugzeuge im Jahr 2023 um 17 Prozent höher sein werden als im Jahr 2022. Die Ausgaben werden voraussichtlich um 20 Prozent höher sein.

# Die Fünf-Jahres-Kaufpläne für neue Geschäftsflugzeuge sind im Vergleich zur letztjährigen Umfrage um drei Prozentpunkte gestiegen; sie erreichen das Niveau von 2019 und entsprechen 17 Prozent der aktuellen Flotte.

# Für die nächsten zehn Jahre wird ein durchschnittliches jährliches Wachstum der Auslieferungen und Ausgaben für neue Flugzeuge von 2 Prozent prognostiziert, was im Einklang mit dem erwarteten langfristigen weltweiten Wirtschaftswachstum steht.

# Ein Drittel der Befragten geht davon aus, dass sie 2023 mehr fliegen werden als 2022; 64 Prozent erwarten, dass sie mindestens genauso viel fliegen werden, und nur 4 Prozent erwarten, dass sie weniger fliegen werden.

# Es wird erwartet, dass in den nächsten fünf Jahren mehr als 70 Prozent aller Ausgaben für neue Geschäftsflugzeuge auf große Langstreckenflugzeuge entfallen werden.

# Die Fünf-Jahres-Kaufpläne für gebrauchte Jets sind nach wie vor hoch: Sie belaufen sich auf 28 Prozent der aktuellen Flotte und entsprechen den Ergebnissen des letzten Jahres. Die hohe Nachfrage nach gebrauchten Jets wird den ohnehin schon geringen Bestand an zum Verkauf stehenden Flugzeugen weiter unter Druck setzen.

Die aktuelle Ausgabe
aerokurier 12 / 2022

Erscheinungsdatum 14.11.2022

Abo ab 15,00 €