in Kooperation mit

AERO 2018: Zephir Helicopter

Neuer Turbinenhubschrauber aus Italien in der Flugerprobung

Zephir aus dem Raum Bologna ist kein Newcomer im Luftfahrtbereich, wohl aber bei der Hubschrauberentwicklung.

Es sollte ein zweisitziger Hubschrauber werden, der je nach Bedarfsträger unterschiedlich konfigurierbar ist. Um über eine ausreichende Dauerleistung zu verfügen, entschied man sich, eine leistungsstarke Turbine einzusetzen. Der tschechische Hersteller PPS liefert so ein modernes FADEC-gesteuertes Aggregat, das 160 kW leistet.  Aus Sicherheitsgründen  gibt es Crash stabile Sitze und einen explosionsgeschützten Tank. Durch das Leergewicht  von 380 kg kann der Helicopter in der 600 kg – Klasse zugelassen werden.

Der Hubschrauber ging 2017 erstmal in die Luft und hat bis jetzt 200 Stunden geflogen.