in Kooperation mit

AERO 2018: Hubschrauber

Konner Helicopter mit Turbine im Zulassungsverfahren

Der Hersteller aus Oberitalien hat eine moderne Gasturbine entwickelt, die FADEC-gesteuert bis zu 420 PS leistet. Da sie auch mit Diesel betrieben werden, liegen die Betriebskosten deutlich niedriger als vergleichbare Turbinen. Derzeit befindet sich das Triebwerk in der EASA Zulassung.

Konner hat die Gasturbine TK 240 für seinen zweisitzigen Hubschrauber K1 entwickelt, der in Kürze die deutsche VVZ erhalten wird. Er wird der erste UL-Hubschrauber sein, der mit 600 kg zugelassen ist. Da Turbinenhubschrauber stündlich ca. 50 Litern verbrauchen, kann mit dieser Gewichtskonstellation, die Zuladung liegt bei ca. 300 kg, mindestens zwei Stunde sicher geflogen werden. 

Zur Startseite
Motorflug Flugzeuge Aerokurier-Leserreise 2020 Im eigenen Flieger in den Norden

Unsere Leserreise im Juni 2020 führt nach Norddeutschland und nach...