in Kooperation mit

Trixy-Aviation: vier neue Highlights auf der AERO

Trixy-Aviation: vier neue Highlights auf der AERO

4 Bilder

Der Hersteller ergänzt seine Modellreihe G 4-2 mit dem neuen Modell „Liberty“.

Dabei handelt es sich im Wesentlichen um das bisherige Modell, jedoch ohne Haube und mit einfacherer Ausstattung. Alle sicherheitsrelevanten Baugruppen wurden unverändert übernommen. Die Basisversion kostet um die 45.000 € und liegt damit preislich in der Region der Mitbewerber.

Im Rahmen der Gewichtserhöhung auf maximal 560 kg erhält Trixy-Aviation auf der AERO zwei Musterzulassungen: 500 kg MTOW mit dem Rotax 912 und 530 kg MTOW mit Rotax 914. Dem neuen Motor 912 Ti  mit 130 PS fehlt für seinen Einsatz nur noch die offizielle Lärmmessung.

Weltneuheit und ebenfalls auf der Messe musterzugelassen ist der neue Rotorkopf mit Taumelscheibe. Im Gegensatz zur  traditionellen Kipp-Kopf-Steuerung liegt hierbei der Massenmittelpunkt immer  in der Mitte des Rotorsystems, wodurch Vibrationen und Steuerkräfte drastisch reduziert werden. Diese wählbare Option kostet etwa 3.000 €.

Um den beispielsweise bei Plattenschluss der Bordbatterie auftretenden Problemen (Reglerdefekt, Benzinpumpenausfall) zu begegnen, gibt es das  „UL-ESM“, das Generator und Regler dauerhaft überwacht und im Ernstfall zirka 30 Minuten überbrückt.

Top Aktuell DULV-Zulassung für Pipistrel Virus SW 600 D Das erste 600-Kilogramm-UL ist da
Beliebte Artikel Comco Ikarus C42 Hybrid vorgestellt Optimismus bei den Ultraleicht-Herstellern AERO 2019: UL-Szene im Aufwind?
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche