in Kooperation mit

Problem mit den Flaperons

LTA für die SD-1 Minisport

Der DULV hat eine LTA für die einsitzige SD-1 veröffentlicht. Auslöser sind Probleme in der Steuerung.

In Frankreich kam es bei einer SD-1 Minisport zu Ruderflattern. Untersuchungen haben ergeben, dass die Ursache in der Ansteuerung der kombinierten Querruder und Klappen lag, den so genannten Flaperons. Der Hersteller, Spacek aus Tschechien, hat daraufhin ein Service Bulletin veröffentlicht, das in Deutschland zur LTA-Nr. DULV-2014-003 erweitert wurde.

Vorgesehen ist darin der Austausch der Anlenkungsmechanik und der Lagerbuchsen durch Bauteile mit erhöhter Festigkeit. Dies hat vor dem nächsten Start zu erfolgen. Alternativ ist eine vorübergehende Beschränkung der Fluggeschwindigkeit maximal 140 km/h bis zum 1. April 2015 möglich.

Musterbetreuer Uwe Post teilt indes mit, dass die Umrüstung bei allen in Deutschland zugelassenen SD-1 bereits geschehen sei. Selbstbauer, deren SD-1 in Arbeit ist, würden die Teile kostenlos vom Hersteller erhalten.

Die SD-1 Minisport aus der Feder von Konstrukteur Igor Spacek ist ein ultraleichter Einsitzer, der in Holz-Composite-Gemischtbauweise gefertigt wird. Das UL ist mit Bug- oder Spornradfahrwerk und verschiedenen Motoren erhältlich.

Hier geht es zur LTA beim DULV.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige