in Kooperation mit

Neue LuftPersV

Karenzzeit bei der Sprachprüfung entfällt

Wer den Termin für die Verlängerung seiner Sprachprüfung nur um einen Tag verpasst, muss künftig eine Erstprüfung ablegen. In der neuen Verordnung über Luftfahrtpersonal (LuftPersV) wird die bisher gültige Karenzzeit von zwölf Monaten abgeschafft.

Die derzeit noch gültige LuftPersV sieht folgende Regelung vor: Nach Ablauf der Gültigkeit des in die Lizenz eingetragenen Sprachlevels beginnt ein Karenzzeitraum von zwölf Monaten. In dieser Zeit können Piloten im Zuge einer Nachprüfung ihre Sprachberechtigung erneuern. Wer länger wartet, muss eine aufwändigere und teurere Erstprüfung ablegen.

Mit der Verabschiedung der neuen LuftPersV am 7. November 2014 durch den Bundesrat hat der Gesetzgeber diese Regelung abgeschafft. Wer das Ablaufdatum seines Sprachlevels künftig überschreitet, muss eine Erstprüfung ablegen.Die neue Verordnung wird in Kürze mit ihrer Veröffentlichung in Kraft treten.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige