in Kooperation mit

Fliegendes Auto für jede Gelegenheit

Sky Runner debütierte in Florida

Halb Strandbuggy halb Flugzeug. Der Sky Runner, angesiedelt in der Sparte LSA, sorgte bei seinem Debüt in den USA für Aufsehen.

Flugplätze braucht der Sky Runner ebenso wenig wie befestigte Straßen. Das LSA, oder LSA-Auto, ganz wie man mag und aus welcher Perspektive man es betrachtet, ist ein Spaßgerät für den Boden und die Luft. Nahezu jedes Bodengelände ist geeignet, ebenso sind Starts von nahezu allen ausreichend langen Pisten möglich.

Das Vehikel wiegt 420 kg und erreicht am Boden eine Geschwindigkeit von 115 mph (185 km/h). Mit ausklappbaren Flügeln einer besonders leichten und sicheren Paraglide-Technologie ausgestattet, kann es binnen drei Minuten vom bodengebundenen Fahrzeug zum LSA umgerüstet werden. In der Luft wird Sky Runner bis zu 55 mph (89 km/h) schnell; seine Leistung bezieht er aus einem Turbomotor mit 92 kW (125 PS). Die Reichweite auf der Straße liegt bei 500 Meilen (800 km), in der Luft sind es 200 nautische Meilen (370 km). Der Preis des Sky Runner, den sein britischer Erbauer als revolutionäres Fortbewegungsmittel der Zukunft betrachtet, liegt bei 119000 US-Dollar.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige