in Kooperation mit

Erstflug in Ahlhorn

Der Flywhale fliegt!

3 Bilder

Das ultraleichte Amphibium Flywhale ist zum ersten Mal abgehoben. Testpilot Klaus Plasa ist in Ahlhorn zu einem ersten Hüpfer gestartet.

Seinen ersten Start absolvierte das Flugzeug von Flywhale Aircraft auf Rädern. Schauplatz des Geschehens war der ehemalige Fliegerhorst Ahlhorn. Am Steuer saß Klaus Plasa, der die 2650 Meter lange Piste in niedriger Höhe abflog. Das Ereignis fand unbemerkt von der Öffentlichkeit bereits am 13. September statt, wie der Hersteller erst heute bekannt gab.

Rund sechs Jahre Entwicklungsarbeit stecken in dem Composite-UL. Hinter dem Projekt steht ein kleines Team um Konstrukteur Helmut Rind aus dem niedersächsichen Dötlingen bei Oldenburg. Ende 2012 wurde das Flugzeuge für erste Schwimmtests auf einem See bei Oldenburg erstmals zu Wasser gelassen. Im  August 2013 hat der DAeC die Vorläufige Verkehrszulassung erteilt.

Dem Erstflug folgt nun die Vorbereitung für weitere Tests auf dem Wasser. Die gesammelten Erkenntnisse werden in die weitere Entwicklung bis zur Serienreife einfließen.

Top Aktuell UL-Zulassungen 2018 Der UL-Markt zeigt Schwächen
Beliebte Artikel UL-Auflastung Vorschriften veröffentlicht CIMA reagiert auf erhöhte UL-Gewichtslimits Neue Regeln für UL-Wettbewerbe
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)
Anzeige