in Kooperation mit

Deutsche UL-Meisterschaft in Eggenfelden

25 Teams bei der 25. Meisterschaft

Strahlende Gesichter bei der 25. Deutschen Meisterschaft der UL-Flieger in Eggenfelden (EDME). Dort, wo 1986 zum ersten Mal eine DM ausgetragen wurde, trafen sich vom 29. Mai bis zum 1. Juni 25 Teams, um die Meister der einzelnen Klassen zu ermitteln.

Schlechtes Wetter zu Beginn verhinderte, dass noch mehr Teams vor allem aus dem Norden auf dem Luftweg anreisten. Nach drei Navigationsaufgaben und drei Ziellandungen stand fest: Ingo Mierswa und Anna Maria Jell sind deutsche Meister bei den Dreiachsern. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Gunter und Helga Klein sowie Reinhold Rieger und Ruth Hahn-Rieger. Der einzige Tragschrauber flog ebenfalls in dieser Klasse und hätte nach Punkten den zweiten Platz belegt.

Sven Harsch und Viktor Wyklicky siegten bei den Trikes und holten auch den Jubiläumspokal. Foto und Copyright: Wolfgang Lintl

Erfreulicherweise waren auch genügend Einsitzer-Piloten für eine Wertung gekommen. Meister wurde Ulrich Nübling. Platz zwei ging an Richard Krüger-Sprengel und Platz drei an Johann Krapf.

Bei den Trikes entschied schließlich eine gute Ziellandung über den Sieg für Viktor Wyklicky und Sven Harsch. Knapp dahinter landeten Dietmar Haas und Kirsten Jaeger und auf Platz drei kamen Alfons Feldmeier und Stephan Wanner.

Und weil es sich um eine Jubiläumsmeisterschaft handelte, wurde auch ein Gesamtsieger über alle Klasse gekürt: den Jubiläumspokal bekam das Team Wyklicky/Harsch.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige