in Kooperation mit

SZD-54 Perkoz

Jetzt mit EASA-Zulassung

Der polnische Trainings- und Akro-Zweisitzer SZD-54-2 Perkoz von SZD Allstar, dessen Spannweite man für den Streckenflug mit Ansteckflügeln auf 20 Meter erweitern kann, hat Ende letzten Jahres die Zulassung der europäischen Luftfahrtagentur EASA erhalten.

Ziel von SZD Allstar in Bielsko-Biala war, mit dem Perkoz eine Alternative zur Schleicher ASK 21 und DG-1000 Club von DG-Flugzeugbau anzubieten. In der Basisversion mit 17,5 m Spannweite verfügt der Perkoz über 16,36 m2 Flügelfläche (Streckung 18,7). Die Flächenbelastung reicht – ausgehend von einer Leermasse von 365 kg – von Übungsflugzeugen angemessenen 28 kg/m2 bis knapp 36 kg/m2. Die beste Gleitzahlist mit 37 bei 109 km/h angegeben.

Vom Puchacz, dem eigentlichen Schuldoppelsitzer von SZD Allstar, unterscheidet sich der Perkoz durch das kleinere Seitenruder und das weiter nach hinten gerückte und weit über das Seitenleitwerk hinaus ragende Höhenleitwerk sowie das Flügelprofil, das vom Jantar Standard übernommen wurde, dazu kommt die gestreckte Spannweite. Im Rumpf und insbesondere im Design der charakteristischen Haube unterscheiden sich die beiden Doppelsitzer nicht.

Top Aktuell Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Beliebte Artikel Personalie Wolf Lemke verstorben Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige