in Kooperation mit

Segelflug-Weltmeisterschaft der Frauen

Segelflug-Weltmeisterschaft der Frauen

Noch ist für das deutsche Team bei den Segelflug-Weltmeisterschaften der Frauen in Issoudun, Frankreich, alles drin. Der über zwei Wochen laufende Wettbewerb hatte für die deutsche Mannschaft am Sonntag, 30. Juni, ganz verheißungsvoll begonnen.

In der Standard-Klasse holte Sue Kussbach mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 93 km/h über 260 Kilometer den Tagessieg. In der Rennklasse wurde Titelverteidigerin Susanne Schödel vor den Teamkolleginnen Katrin Senne und Stefanie Mühl Tagessiegerin (Racing Task über 338 km).
   
Der zweite Tag mit steigenden Temperaturen, mehr Blauthermik und dazu schwächeren Aufwinden verlief nicht ganz so erfolgreich. In der Rennklasse plazierte sich danach Susanne Schödel auf Platz drei der Gesamtwertung, 35 Punkte hinter der Gesamtersten Iofasi Orsolya aus Ungarn. In der Standard-Klasse rückte Cornelia Scheich auf Gesamtplatz eins vor Sue Kussbach vor. Den deutschen Pilotinnen der Clubklasse stehen auch noch alle Chancen offen. 67 Punkte liegt Swaantje Geyer (7.) hinter der führenden Französin Magali de Cachard zurück.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Vergleichsfliegen NRW Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)