in Kooperation mit

Projekt Euroglider

Motorsegler mit Elektroantrieb

Jetzt will auch Dassault Aviation in den Bau von Segelflugzeugen einsteigen. Mit der Hochschulgruppe ISAE und einer sogenannten europäischen Organisation zur Entwicklung des Segelflugs soll ein zweisitziger Elektromotorsegler entwickelt werden.

Nach dem Konzern Airbus, der dabei ist für die PPL-Schulung ein zweimotoriges Elektroflugzeug, den E-Fan, auf den Weg zu bringen, hat jetzt der französische Luftfahrtkonzern Dassault, eher bekannt für Geschäftsreiseflugzeuge und Militärgerät, den motorisierten Segelflug entdeckt. Mit der l’Asscociation Européene du Vole à Voile und der ISAE wurde eine Zusammenarbeit vereinbart, in der in den nächsten vier Jahren ein doppelsitziges Segelflugzeug mit Elektroantrieb entstehen soll.

Die ISAE (L’Institut supérieur de l’aéronautique et de l’espace) ist eine Hochschuleinrichtung des französischen Verteidigungsministeriums. Die l’Association Européenne pour le Développement du Vol à Voile (AEDEVV) ist wohl gerade erst aus der Taufe gehoben worden.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige