in Kooperation mit

Pilot Report: LAK-17B FES/21

Aufstieg in die Offene Klasse

Jetzt hat auch die LAK-17b den Aufstieg in die Oberklasse geschafft. Sportine Aviacija bietet für das 15/18-m-Flugzeug Außenflügel an, die dem Klappenflugzeug 21 m Spannweite bescheren.

Mit der neuen Tragflügeloption wird die LAK-17b zum universellsten Angebot in der Gruppe der Kombiflugzeuge. Drei unterschiedlich große Außenflügel erlauben den Einsatz der LAK 17b in der Renn-, der 18-m- und jetzt auch in der Offenen Klasse, wo ihre direkten Gegenspieler Schleichers ASH 31 und Jonkers JS1-C sind. Langes Antares 23 und der Quintus M von Schempp-Hirth bieten noch einmal zwei Meter mehr Spannweite in der Gruppe der kleinen Offene-Klasse-Flugzeuge.

Mit dem Front Electric Sustainer (FES) System von Luka Znidarsic (LZ Design) haben die Litauer zudem noch einen besonderen Trumpf für ihr Flugzeug. Interessenten können unter einer konventionellen Turbo-Motorisierung und dem Elektroantrieb wählen.

Ob die drei Zusatzspannweitenmeter lohnen und wie die große LAK fliegt, lesen Sie in der Ausgabe Dezember des aerokuriers, die derzeit am Kiosk erhältlich ist.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Vergleichsfliegen NRW Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)