in Kooperation mit

Motorsegler in den französischen Alpen abgestürzt - zwei Tote

Deutscher Motorsegler in den französischen Alpen abgestürzt

Der seit gestern in den französischen Alpen vermisste deutsche Motorsegler ist nach Angaben der französischen Gendarmerie abgestürzt. Das Wrack wurde heute entdeckt, die beiden Piloten haben den Absturz nicht überlebt.

Die französische Gendarmerie im Départment Alpes-de-Haute-Provence hat heute bekanntgegeben, dass das Wrack eines seit gestern vermissten deutschen Motorseglers vom Typ Arcus entdeckt worden sei. Ein Paragleiter habe heute am frühen Morgen der Gendarmerie seine Entdeckung mitgeteilt. Daraufhin sei ein Helikopter zur Fundstelle aufgestiegen. Die beiden Insassen waren nicht mehr am Leben. Nach Angaben von Christophe Brochier von der Gendarmerie handele es sich bei den Verunglückten um zwei Männer aus Sinzig im Rheinland. Der 51-jährige Pilot des Arcus sei mit mehreren Tausend Flugstunden sehr erfahren gewesen. Die Unfallursache sei derzeit nicht bekannt.

Der Doppelsitzer war am Sonntag gegen 13.00 Uhr auf dem Flugplatz Sisteron gestartet und in Richtung Norden abgeflogen, meldete die zuständige Präfektur. Gegen 14.00 Uhr habe es nach bisherigen Erkenntnissen den letzten Funkkontakt gegeben. Zu diesem Zeitpunkt soll sich das Flugzeug 50 Kilometer östlich des Startflugplatzes befunden haben. Als der Motorsegler gegen 19.00 Uhr nicht wieder in Sisteron erschienen war, meldeten Freunde das Flugzeug als vermisst.

Top Aktuell Stemme AG auf Erfolgskurs Verkaufsschlager S12G mit Garmin-Glascockpit
Beliebte Artikel Premiere auf der AERO 2019 Schempp-Hirth zeigt den verbesserten Arcus Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Kiosk-Suche
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)