in Kooperation mit

Lausitzpokal

Rothenburg im Höhenflug

Wieder lag ein Hamburger vorn. Johannes Chordura vom SFC Fischbeck hat den am 30. September zu Ende gegangenen 6. Lausitzpokal im Streckensegelflug gewonnen. In den zwei Jahren zuvor war es Holger Weitzel, der diesmal auf Platz 9 landete.

Den Wettbewerb hat der Rothenburger Luftsportverein vor fünf Jahren ins Leben gerufen. 17 Teilnehmern und rund 17000 Streckenflugkilometer kamen damals zusammen. In diesem Jahr waren 76 Piloten mit 235 gewerteten Flügen dabei. Sie haben es auf 52735 Streckenflugkilometern gebracht. Dabei wurden vom Flugplatz Rothenburg aus die drei punktbesten Flüge Sachsens erflogen.

Nachdem sich Holger Weitzel vom HvL Boberg in den letzten zwei Jahren in die Liste der Jahressieger eingetragen hatte, wurde in diesem Jahr Johannes Chordura vom SFC Fischbeck mit 928 Punkten Sieger.
Andreas Kessler, der zwischen zwei Weltmeisterschaften in Finnland und Polen für drei Tage in Rothenburg trainierte, kam mit seinem besten Flug auf 919 Punkte und wurde Zweiter. Am 18. Juli hätte er als erster Pilot von Rothenburg aus mit 994 km fast die 1000-km-Marke geknackt. Dritter wurde Torben Jacob (SFC Fischbeck), der mit Johannes Chordura im Nimbus 4DM abwechselnd vom vorderen und hinteren Sitz flog.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige