in Kooperation mit

Kollision in der Platzrunde

Im toten Winkel

Platzrunden enthalten richtig viel Konfliktpotenzial. Kritisch wird es, wenn ein Flugzeug im Sinkflug einfliegt, ein anderes im Steigflug ausfliegt. In Melle stießen in einer solchen Situation ein UL und ein Segelflugzeug zusammen.

Am Wetter oder einer Sonnenblendung hat es an dem 13. Mai 2012 nicht gelegen, dass ein zur Landung in den Platzbereich sinkender Discus bT mit einer kurz zuvor gestarteten und im Steigflug befindlichen Tecnam P92 Echo zusammenstieß. Die Sicht war gut mit mehr als zehn Kilometern, die Wolkenbasis lag in rund 1500 Metern. Bei der Kollision wurden der Discus und das UL schwer beschädigt. Der Discus-Pilot rettete sich mit einem Notabsprung und zog sich leichte Verletzungen zu. Das UL konnte wieder landen.

Der UL-Pilot hatte aus seinem abgestrebten Schulterdecker nur eine eingeschränkte Sicht. Sie war nach vorne seitlich oben behindert. Das links oben voraus in die Linkskurve drehende Segelflugzeug hat der Pilot deshalb nicht sehen können. Auch der Discus-Pilot hatte nur wenige Sekunden zuvor, die Möglichkeit das UL auf Kollissionskurs zu erkennen.

Was alles schief gelaufen ist, dass es zum Zusammenstoß kam, ist in der Unfall-Anayse in der aerokurier-Ausgabe März dargestellt.

Top Aktuell Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Beliebte Artikel Personalie Wolf Lemke verstorben Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige