in Kooperation mit

Klippeneck-Wettbewerb 2014

Eine ganz normale Sommerwoche

Die Teilnehmer am 46. Klippeneck-Segelflug-Wettbewerb mussten sich im Gegensatz zum Wettbewerb im Vorjahr mit mäßigem Wetter bescheiden. In der 15-m- und Offenen Klasse kam es zu je drei, für die 18-m- und Doppelsitzer-Klasse zu je vier Wertungstagen für die 102 Piloten mit ihren 72 Flugzeugen.

In der 15-m-Klasse flog Matthias Mildner (LS4), FSV Unterjesingen auf Platz eins, gefolgt von Adrian Tschui (LS4), LSV Blumberg. Dritter wurde Frederic Göhausen (Discus bT), LSV Warburg. In der 18m-Klasse gewann Marcel Dünner (ASG 29), SG Cumulus, vor Michael Reiner (ASG 29E), SG Schaffhausen. Auf Platz drei landete Jürgen Reuter (Ventus 2cxT), LSG Ravensburg.

Bei den Doppelsitzern setzten sich  Ulrich Kohler/Dieter Höckh (Duo Discus), FSV Herrenberg, an die Spitze vor dem Team Gerold Hermle/Karl Trittler (Duo Discus), SFG Spaichingen-Aldingen, und Stefan Kessler/Peter Kluge (Duo Discus T), FG Wolf-Hirth, auf Platz drei. Der erste Platz in der Offenen Klasse ging an Markus Gäumann (Nimbus 4M), SG Solothurn. Dahinter landeten Henry Blum/Günter Vosseler (Nimbus 4DM) vom LSV Schwarzwald und als Dritter Susi und Guido Halter (ASH 25E), SG Säntis.

Top Aktuell Stemme AG auf Erfolgskurs Verkaufsschlager S12G mit Garmin-Glascockpit
Beliebte Artikel Premiere auf der AERO 2019 Schempp-Hirth zeigt den verbesserten Arcus Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Kiosk-Suche
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)