in Kooperation mit

Hammertag: 15 Tausender

Alberto Sironi fliegt 1633 km in den Alpen

Dieser Föhntag hatte es in sich. In den Südalpen gelangen am 14. Mai allein 15 Flüge über 1000 km in Hangwind, Thermik und Wellen. Den Vogel schoss Alberto Sironi ab, er absolvierte zwischen Karawanken und Mont Blanc 1633 Km.

Sironi startete mit seinem Quintus M um 7:35 in Varese/Calcinate del Pesce und hatte bei seiner Landung am Startort nicht nur die angemeldeten 1400 km auf dem Zähler, sondern gleich 233 km mehr. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit über die 13 Stunden: 132 km/h! Damit ließ er an dem Tag allen anderen 1000-km-Piloten weit hinter sich.

Gleich mehrfach wurde von Calcinate del Pesce die 1000-km-Marke übertroffen, andere Piloten nutzen den Tag für die große Strecke von Aosta, Italien, aus, von Nötsch in Österreich und von Lesce/Bled, Celje und Slovenje Gradec in Slowenien.

Rainer Cronjäger (ASH 21) nutzte den Tag von Ambri in der Schweiz für 1000 km. Alessandero Busca gelang die Traumstrecke (1012 km) mit einem Standard-Klasse-Flugzeug, einer ASW 24, von Aosta aus.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige