in Kooperation mit

Flugsimulator

Freizeitspaß im Simulator

„Ich will einmal Pilot werden!“ Das ist eine der häufigsten Antworten auf die Frage nach dem Traumberuf bei Kindern. Vergangene Woche konnte der Nachwuchs im Flugsimulator von simINN einmal ausprobieren, wie es sich im Cockpit eines Verkehrsflugzeuges so anfühlt.

Nein, Langeweile in den Sommerferien muss wahrlich nicht sein. Und so stellt das Filderstädter Amt für Familie, Schulen und Vereine in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen, Organisationen und Firmen jedes Jahr ein spannendes Sommerferienprogramm für die Kinder und Jugendlichen zusammen. Mit im Angebot war auch dieses Jahr wieder ein Besuch im Flugsimulator von simINN.

Hier konnten sie Flieger-Luft schnuppern. Vom Verkehrsflugzeugführer für Business Jets, ließen sich die zehn möglichen Nachwuchspiloten erklären, warum ein Flugzeug fliegt Dann durften sie im Flugsimulator, einem 1:1-Nachbau einer Boeing 737-800, selbst abheben!

Andreas Wolf, Geschäftsführer von simINN: „Den Kindern und uns hat es einen riesig Spaß gemacht! Und ich bin sicher, dass der ein oder andere vielleicht etwas für seine zukünftige Entwicklung mitgenommen hat.“
Der simINN Flugsimulator in Filderstadt-Bernhausen steht übrigens jedermann und auch Unternehmen offen. Von Dienstag bis Sonntag kann man hier täglich unter Anleitung erfahrener Verkehrspiloten im originalgetreuen 737-Cockpit Platz nehmen und einmal selbst einen Airliner steuern.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige