in Kooperation mit

6. ASK 14 Treffen

Segelfliegen über dem Taunus

Das nächste ASK 14 Treffen wird wieder auf dem Segelfluggelände Nastätten ausgerichtet. Es ist das inzwischen sechste Treffen der Freunde dieses motorisierten Segelflugzeugs aus der Ära des Holzbaus.

Das Treffen  findet diesmal in der Zeit vom 27. bis zum 29. Juni statt. Anfliegen kann man aber schon ab Donnerstagabend, 26. Juni 2014. Interessenten melden sich unter treffen@ASK14.org an.

Zum Treffen 2010 hatten die Nastättener ein internationales Teilnehmerfeld zu Gast. Ein Teilnehmern war aus den USA angereist, hatte aber sein eigenes Flugzeug in Vermont gelassen. Zum Fliegen kam er mit den in Nastätten stationierten ASK 14. Insgesamt waren elf ASK 14 an dem verlängerten Wochenende dabei und konnten weit mehr als 100 Stunden fliegen. Die Streckensegelflüge führten aus dem Westtaunus heraus, über Mittelrheintal bis in den Hunsrück, die Eifel und das Sauerland.

Bei der ASK 14 handelt es sich um eine Konstruktion von Rudolf Kaiser, sie wurde 1967 bis 1972 in mehr als 60 Exemplaren von Alexander Schleicher Segelflugzeugbau in Poppenhausen gebaut. Motorisiert wurden die ASK 14 mit dem 19 kW starken Göbler-Hirth-Motor. Das motorisierte Segelflugzeug verfügt über ausgezeichnete Flugeigenschaften und für eine Holzkonstruktion gute Flugleistungen. Trotz der vergleichsweise geringen Motorleistung ist das Flugzeug bereits nach relativ kurzer Startrollstrecke in der Luft und steigt dann gut. Für das Thermikfliegen wird bei abgestelltem Motor der Propeller in Segelflugstellung gebracht.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige