in Kooperation mit

48. Hahnweide Segelflugwettbewerb

Zum Auftakt zwei Wertungen

Zum ersten Wettbewerbstag, Samstag 24. Mai, machte das Wetter gerade rechtzeitig auf, um alle Klassen auf Aufgaben zu schicken. Richtig gut wurde es am Sonntag. Derzeit warten die Piloten unter tiefen Wolken auf bessere Bedingungen.

Am ersten Tag mussten die Teilnehmer lange warten, bis gestartet werden konnte. Viele Piloten schafften es dann auch nicht mehr ins Ziel. Die Schwierigkeiten auf der Strecke lassen sich aus den großen Geschwindigkeitsunterschieden ablesen, die sich zwischen Tagessieger und Platzierten einstellten. In der Standard-Klasse holte Thomas Hyneck über die 117-km-Aufgabe mit 91,9 km/h den Tagessieg. Jan Omsels wurde Zweiter mit 82,1 km/h. Nur neun von 22 Piloten schafften in der Klasse die Aufgabe. Über die 370-km-Aufgabe am zweiten Tag flog Helmut Kölle zum Tagessieg und übernahm die Gesamtführung. Auch an dem Tag blieb die halbe Klasse draußen.

In der Offenen Klasse sah es am ersten Tag ähnlich aus. Hier holte Franz Josef Eder nach Abflug um 17:06 Uhr mit 98,4 km/h den Tagessieg über die 220-km-Aufgabe. 13 von 28 Piloten schafften die Aufgabe nicht. Nach dem zweiten Wertungstag hat Holger Karow die Führung übernommen.

In der Rennklasse führt nach zwei Tagen Makoto Ichikawa vor Wolfgang Janowitsch, in der 18-m-Klasse Bert Schmelzer vor Katrin Senne und in der Doppelsitzerklasse das Team Siggi Baumgartl/Brigitte Brüning vor Stefan Kessler/Peter Kluge.

Top Aktuell Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Beliebte Artikel Personalie Wolf Lemke verstorben Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)