07.02.2014
aerokurier

Avidyne AXP340Neuer Mode-S-Transponder

Der US-Hersteller Avidyne hat einen neuen Mode-S-Transponder auf den Markt gebracht. Der AXP340 kann anstelle eines KT76A eingebaut werden.

Avidyne Transponder AXP340

Neu von Avidyne: Mode-S-Transponder AXP340. © Foto und Copyright: Avidyne  

 

Der neue Avidyne-Transponder ist für den Festeinbau im Instrumentenbrett vorgesehen. Der AXP340 ist ein Class-1-Transponder mit 240 Watt. Er ist für VFR- und IFR-Flüge konzipiert. Er ist in der Lage, ADS-B-Out-Informationen wie etwa den Flugweg und die Geschwindigkeit über Grund zu übermitteln.
Mit seiner Gehäusegröße und seinen Anschlüssen kann er weit verbreitete Transponder älterer Bauart wie den KT76A, den KT76C oder den KT78A ersetzen. Er verfügt über eine Stoppuhrfunktion und eine Höhenalarmierungsfunktion.

Avidyne bietet den Transponder derzeit für 3995 Dollar an (Preis auf dem US-Markt).
Maße: 160 x 40 x 239 mm; Gewicht: 1,35 kg; Zulassungen: TSO C112c, TSO C166b; ETSO 2C112b, ETSO C166b.




aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!