10.02.2016
aerokurier

Auf ins ADS-B ZeitalterNeue Garmin Transponder mit voller ADS-B Funktionalität

Garmin bringt mit dem GTX 345 und GTX 335 zwei neue Transponder mit voller ADS-B Funktionalität auf den Markt. Die Geräte verfügen über die Extended Squitter Funktion für ADS-B out und optional für ADS-B in.

Garmin-1

Mit neuen Transpondern bietet Garmin jetzt volle ADS-B Funktionalität. Foto und Copyright: Garmin  

 

Mit ADS-B in wird der weitere ADS-B Verkehr sichtbar und kann auf Mulitfunktionsdisplays von Garmin oder Drittanbietern – auch per Bluetooth Übermittlung – dargestellt werden. Mit der In-Funktion können zudem frei verfügbare Wetterinformationen empfangen werden. Die neuen Transponder lasssen sich, wenn sie nicht mit von anderen bordseitigen GPS-Geräten gefüttert werden, als Komplettlösung auch mit WAAS/EGNOS fähigen GPS-Empfängern ausstatten.

Die Transponder sind FAA zertifiziert, die Zulassungen für Flugzeugmuster sollen noch im Februar erfolgen. Mit der EASA-Zulassung rechnet Garmin im Laufe des Jahres.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
BRS Aerospace Neues Gesamtrettungssystem für die 600-Kilogramm-Klasse

09.05.2018 - Ein zweites Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace, das auf 600 Kilogramm ausgelegt ist, hat die deutsche Musterzulassung erhalten. … weiter

AERO 2018: Neues UL Nexth vor der Zertifizierung

20.04.2018 - 2011 hatte die italienische Aero and Tech in Friedrichshafen ihr Projekt Nexth vorgestellt – ein Leichtflugzeug, dessen Äußeres durchaus sinnbildlich für den Begriff "Batmobil" stehen kann. Nun sind … weiter

AERO 2018: Neuer Sportler aus Schleswig-Holstein Premiere der Breezer Sport

20.04.2018 - Bei der Preisverleihung des aerokurier Innovation Award landete die Breezer Sport in der Kategorie UL und LSA ganz vorne. Messebesucher können den neuen Ganzmetall-Tiefdecker in Halle B1 live erleben. … weiter

AERO 2018: SD-2 Sportmaster Viel Zuladung, gute Flugleistungen

20.04.2018 - Die SD-2 Sportmaster ist erstmals in der deutschen Serienversion auf der AERO zu sehen. Der Tiefdecker bietet je nach Ausstattung außerordentlich viel Zuladung und ist dabei flott unterwegs. … weiter

AERO 2018: Experimental Flamingo fliegt jetzt schwerer

20.04.2018 - Das ursprünglich als UL entwickelte slowenische Leichtflugzeug TAF3 Flamingo fliegt nun mit einem zulässigen maximalen Abfluggewicht von 650 Kilogramm. Möglich wurde die Auflastung durch einen Eintrag … weiter


aerokurier 05/2018

aerokurier
05/2018
25.04.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Glasair Merlin
- Reise: Nach Instrumenten zum Nordkap
- Forschung: Windkraftanlagen und Leichtflugzeuge
- Segelflug: Christoph Zahn über seinen Habicht

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt