29.04.2009
aerokurier

Mini-Laptops als CopilotNetbooks und Tablet-Computer als Copilot

In der Größe liegen Tablet-Computer wie das Ipad oder Netbooks zwischen dem Smartphone und Heimcomputern oder größeren Laptops. Auch für diese Kategorie von Geräten gibt es viele Einsatzmäglichkeiten in der Allgemeinen Luftfahrt und im Flugsport.

Viele Piloten nutzen für die Flugvorbereitung inzwischen den heimischen PC: Wetterbriefing, Streckenplanung, Zusatzinformationen lassen sich so umfangreich zusammentragen.

Außerdem stecken PDA oder iPhone von Apple bei zahlreichen Freizeit- und Berufspiloten in der Jacken- oder Fliegertasche. iPad und Netbooks sind eine Größenordnnung dazuwischen.

Wir wollen einerseits für Einsteiger einen kleinen Überblick geben, was die Geräte überhaupt können und wie sie aufgebaut sind. Gleichzeitig finden Sie ohne Anspruch auf Vollständigkeit eine Übersicht von Programmen.

Besonders interessieren uns aber auch Ihre Praxiserfahrungen mit Netbook und Tablet-Computer. Nutzen Sie diese bei der Flugvorbereitung, haben Sie gute oder schlechte Erfahrungen gemacht? Schildern Sie uns diese unter Angabe der Gerätekombination gerne in einer kurzen Mail an redaktion@aerokurier.de, Betreff: Netbook und Tablet-Computer

 

iPad Jeppesen

iPad Jeppesen

Beispiel für eine iPad Anwendung von Jeppesen zur Flugvorbereitung. Die Karten werden auf dem Tablet Computer angezeigt. Screenshot: Jeppesen  

 

Nach Angaben von Jeppesen lassen sich sowohl die Anflugkarten, als auch die Airport Diagrams auf dem iPad ansehen. Das elektronische Lesegerät entspricht in seinem Format fast den klassischen Papierkarten. In der iPad-Variante lässt sich aber zum Beispiel auch zoomen.

iPad Wing X Pro7 Ipad

WingX Pro 7 ipad

Gutes Beispiel für die Darstellung auf dem großen iPad-Display: Das WingX Pro 7 von Hilton Software. Screenshot and Copyright: Hilton Software  

 

Das WingX Pro 7 für das iPad zeigt die Potentiale des Tablet-Computers. Im Gegensatz zu den kleinen Bildschirmen auf PDA oder iPhone bietet es wesentlich mehr Kartenfläche. So lassen sich auch gut lesbar zwei unterschiedliche Ansichten nebeneinander legen.

WingX ist bereits seit längerem am Markt und wird von Hilton Software auch für iPhone, Windows Mobile und Blackberry angeboten.

Beschreibung Tablet Computer

iPad Jeppesen

Beispiel für eine iPad Anwendung von Jeppesen zur Flugvorbereitung. Die Karten werden auf dem Tablet Computer angezeigt. Screenshot: Jeppesen  

 

Tablet-Computer wie zum Beispiel das iPad von Apple sehen auf den ersten Blick wie eine Kreuzung aus etwas zu dickem Frühstücksbrötchen und Computermonitor aus. Darin liegt aber auch das Geheimnis um die Funktionalität.

Tablet-Computer werden über den so genannten Touch-Screen mit den Fingern auf dem Bildschirm bedient. Ein Tastenfeld lässt sich einblenden, möglicherweise gibt es auch eine klassische Tastatur im Zubehörprogramm. Hier liegt auch ein Punkt, an dem es abzuwägen gilt: wer schnell auf einer klassischen Tastatur schreibt, dem liegt möglicherweise die Sensorik eines Touchpads nicht.

Andererseits sind die Tablet-Computer sehr leicht und handlich. Sie haben außerdem meist auch eine große Batterieleistung von bis zu 10 Stunden.

Beschreibung Netbook

Für den Umsteiger vom klassischen PC oder einem größeren Laptop ist die Bedienung des Netbooks leicht zu lernen. Im Prinzip funktioniert alles genauso wie bei den größeren Brüdern.

Daher sind auch fast alle Flugplanungsprogramme für PC auch auf dem Netbook lauffähig. Beim Kauf sollten allerdings folgende Faktoren einbezogen werden:

Die Tasten beim Netbook sind kleiner. Es ist also zum Beispiel mit Handschuhen nicht so einfach zu bedienen. Angesichts der geringen Größe haben die Geräte meist auch keinDVD-Laufwerk.

Die Displays sind in ihrer Lichtausbeute oft für irdischen Einsatz geplant. Bei strahlendem Sonnenschein in einem Flugzeugcockpit lassen sie sich mitunter nicht gut ablesen.

Netbooks lassen sich schwierig auf Kniebrettern befestigen. Hier sind Tablet-Computer ohne aufklappbaren Deckel meist im Vorteil.

Die Tastatur ist bei den meisten Netbooks so gebaut, dass sich auch mal ein mittelmäßig langer Text ohne ständiges Vertippen schreiben lässt. Für die Flugvor- und Nachbereitung am Boden sind die Geräte ideal - und auch das Drumherum.




aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS