13.08.2013
aerokurier

MT-Propeller feiert zwei HighlightsMT-Propeller feiert zwei Highlights

MT-Propeller aus Straubing verzeichnet in diesem Jahr zwei Highlights in seiner erfolgreichen Propeller-Produktion.

Mooney M20R mit MT-Propeller

Mooney M20R mit MT-Propeller. Foto: ae-Dokumentation  

 

Highlight Nummer eins: Der weltgrößte Hersteller von Holz-Composite-Propellern, erhielt im Juli 2013 seine 125. ergänzende Musterzulassung (STC). Das STC wurde von der FAA (USA) zertifiziert und gilt für die zweimotorige Mitsubishi MU-2B, die mit High-Performance-Composite-Propellern der jünsten Generation ausgestattet wurde. Der Fünf-Blatt-Prop reduziert die Kabinengeräusche von 105 dB(A) auf 90 dB(A) und führt laut MT-Propeller zur Verbesserung von Start-, Steig- und Reiseleistung des Flugzeugs. Zudem reduzieren die leichteren Blätter das Leergewicht des Flugzeugs und verringern auch das Risiko eines Heißstarts dank schnellerer Startsequenz.

Highlight Nummer zwei: Im Laufe von 32 Jahren baute MT-Propeller 50000 Propellerblätter, die allesamt mehr als 110 Millionen Flugstunden produzierten. Besonders stolz ist das bayerische Unternehmen auf seinen hervorragenden Sicherheitsrekord, der einer der besten in der Allgemeinen Luftfahrt ist: Nicht eine einzige der MT-Luftschrauben hatte je eine gefährliche Fehlleistung im Fluge. 

MT-Propeller baut derzeit 30 verschiedene Propellermodelle,vom Zwei-Blatt-Prop (mit und ohne elektrische Blattverstellung) bis hin zum Sechs-Blatt-Propeller. Der Verstellpropeller ist für Flugzeuge mit bis zu 5000 PS Leistung geeignet und seine variable Blattverstellung wird hydaulisch kontrolliert.

Die modernen Holz-Composite-Blätter von MT-Propeller verfügen über unbegrenzte Laufzeiten und können im Fall einern Beschädigung - beispielsweise durch FOD am Boden - repariert werden.

MT-Propeller bedient etwa 90 Prozent der europäischen Luftfahrtindustrie und 30 Prozent des US-Marktes.



Weitere interessante Inhalte
Mehr Auslieferungen und mehr Umsatz Piper weiter auf Wachstumskurs

27.07.2018 - Piper Aircraft hat die Ergebnisse für das zweite Quartal 2018 bekanntgegeben. In allen Bereichen gab es ein deutliches Plus – insbesondere bei den Trainingsflugzeugen. … weiter

Französische Turboprop weiter auf Erfolgskurs Daher liefert die 900. TBM aus

24.07.2018 - Auf dem EAA AirVenture in Oshkosh hat der französischen Flugzeugbauer Daher einen Meilenstein im TBM-Programm verkündet: Die 900. TBM – eine TBM 930 – geht an einen Kunden aus Florida. … weiter

Neue Uhr und neue Avionik-Features Garmin zündet Update-Feuerwerk

18.07.2018 - Drei Modelle, interner Speicher für Musik und ein Sensor zur Sauerstoffmessung im Blut: Garmin hat seine Pilotenuhr D2 aktualisiert. Auch bei seiner Avionik und der App Garmin Pilot präsentiert der … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter

TBM-Treffen in Frankreich TBM-Piloten erleben die L-39 Albatros

02.07.2018 - Im französischen Dijon kamen 90 TBM-Piloten zu einem ganz besonderen Fly-in zusammen: Teilnehmer hatten die Gelegenheit, in einer L-39 des Breitling Jet Teams mitzufliegen. Das jährliche Treffen stand … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?