09.04.2015
aerokurier

AvMap EngiBoxEin EMS für Rotax Motoren

Auf der AERO stellt AvMap (Halle A6, Stand 009) das erstmals neue Triebwerksüberwachungsinstrument für Rotax-Motoren vor. Diese EngiBox zeigt in farbigen Säuen und digital die wichtigsten Motordaten dar.

AvMap_EngiBOX

Engine Monitoring System EngiBox von AvMap. Foto und Copyright: AvMap  

 

Das Gerät hat eine fast quadratische Front (95 x 95 x 88 mm) mit großem farbigen Display (3,5 Zoll), passt im Panel aber in vorhandene 80-mm-Rundausschnitte. Dieses sehr leichte (250 g) Engine Monitoring System (EMS) erneuert die dargestellten Triebwerksparameter fünf Mal pro Sekunge und zeichnet die Werte über 160 Betriebsstunden auf.

Dargestellt warden die Parameter: Abgastemperatur (EGT), die Drehzahl,  der Ladedruck, Öldruck und –temperatur, die Zylinderkopftemperatur und die Kühlmitteltemperatur. Dazu gibt es eine Anzeigenseite für die Flugzeit und Betriebszeit des Motors seit der letzten Überholung.

Der Verkauf der EngiBox von AvMap startet auf der AERO zum Preis von 899 Euro.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
DVLL Neue Verbandsflugzeuge

11.10.2017 - Der Deutsche Verband zur Förderung des Sports mit Leichten Luftsportgeräten rüstet auf: Die Anschaffung eines UL der 120-Kilogramm-Klasse vom Typ Swan ist bereits besiegelt, auch ein Segler mit … weiter

Digitale Prüfungsvorbereitung Update für UL-Theorie-Software

04.10.2017 - Tricky Applications hat das Lernprogramm für die UL-Theorie mit einem Update versehen. Die Software enthält jetzt die aktuellen Fragenkataloge von DAeC und DULV sowie kleinere Verbesserungen. … weiter

Erstflug in Husum Die Breezer Sport fliegt

28.09.2017 - Die Breezer Sport ist am 22. September in Husum zum Erstflug gestartet. Damit ist die Flugerprobung des sportlichen Ganzmetall-Tiefdeckers aus Schleswig-Holstein angelaufen. … weiter

Zustimmung auf europäischer Ebene UL-Auflastung: Wichtiger Schritt auf dem Weg zu 600 kg MTOW

27.09.2017 - Das Europäische Parlament und der Europäische Rat haben der Erhöhung des maximalen Anfluggewichts für ULs auf 600 kg zugestimmt. Ein Durchbruch ist dieser Schritt jedoch noch nicht. … weiter

Flächen, Trikes und drei Rotoren Ultraleicht DM 2017 in Goch

02.09.2017 - Als Neuling unter die ersten Zehn einer Deutschen Meisterschaft zu kommen, dürfte wohl in kaum einer Sportart möglich sein. Dass es im Ultraleicht-Flugsport machbar ist, zeigte die DM im Juni in Goch. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt