28.04.2015
aerokurier

EASA-Zulassung erteilt1800 Stunden TBO für den AE300

Der österreichische Motorenhersteller Austro Engine hat die EASA-Zulassung für die TBO von 1800 Stunden für den Turbodiesel-Flugmotor AE300 erhalten.

Austro Engine AE300 in Diamond Aircraft DA42

Die Fotomontage zeigt, wie der AE300 in der Motorgondel der DA42 integriert ist. Foto und Copyright: Diamond Aircraft  

 

Der zur Diamond-Aircraft-Gruppe gehörende Flugmotorenhersteller Austro Engine aus Wiener Neustadt hat von der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) eine Verlängerung der Überholungsintervalle für den Turbodieselmotor AE300 erhalten. Die TBO (Time between overhaul) beträgt nun 1800 Betriebsstunden. Jürgen Heinrich, der Hauptgeschäftsführer der Austro Engine, sagte: "Ein Überholungszeitraum von 1.800 Stunden setzt völlige neue Marktstandards hinsichtlich eines effizienten Betriebs und spiegelt die hohe Zuverlässigkeit des Motors wider. Das Erreichen dieses Meilensteins lässt sich zurückführen auf die akribisch genauen Leistungen der Austro-Engine-Ingenieure und auf die leidenschaftliche Arbeit des gesamten Flottensupports und der Hauptkunden.“

Der Vierzylinder-Turbodiesel vom Typ AE300 bringt eine Leistung von 170 PS (125,03 kW) und ist unter anderem in den Diamond-Flugzeugen DA40 und DA42 eingebaut. Diamond Aircraft gibt an, dass der AE300 einen 45 Prozent niedrigeren Treibstoffverbrauch aufweist als konventionelle Avgas-Flugmotoren.



Weitere interessante Inhalte
Großauftrag von Trainingscenter SNCA Diamond Aircraft verkauft DA40 und DA42 nach Saudi-Arabien

14.12.2018 - Die Saudi National Company of Aviation (SNCA) hat bei Diamond Aircraft 60 Flugzeuge der Typen DA40 NG und DA42-VI für die Ausbildung von Verkehrspiloten bestellt. Die Maschinen sollen über einen … weiter

Erstflug in Wiener Neustadt Diamonds Hybrid-Zweimot fliegt

08.11.2018 - Diamond Aircraft hat eine Ankündigung aus dem Jahr 2015 wahr gemacht: In Wiener Neustadt ist eine modifizierte DA40 mit Hybridantrieb zum Erstflug gestartet. Die Twin ist in Zusammenarbeit mit Siemens … weiter

Diamond Aircraft Erste DA62 MPP geht an DEA UK

05.06.2018 - Diamond Aircraft Industries hat die erste DA62 MPP ausgeliefert. Das Spezialflugzeug ging an den langjährigen Kunden DEA Specialised Airborne Operations mit Sitz am Flughafen Gamston. … weiter

Wanfeng Aviation Industry neuer Eigentümer Diamond Aircraft nach China verkauft

23.12.2017 - Die Wanfeng Aviation Industry Co., Ltd. hat Diamond Aircraft Industries GmbH (Austria) übernommen. Dies soll „ die langfristige Zukunft der Marke Diamond“ gewährleisten. … weiter

Diamond Aircraft Antennenlösung „Blade“ präsentiert

16.06.2017 - Der österreichische Flugzeughersteller Diamond Aircraft entwickelte in Kooperation mit dem Unternehmen PIDSO ein System, das den Empfang von S-Band und C-Band mit nur einer Antenne ermöglicht. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance