30.12.2014
aerokurier

FIS Fakten (Teil 2) 2. FIS liefert viele Infos schon beim Zuhören!

FIS Bremen 1

Das FIS-Team bei der DFS in Bremen an seinem Arbeitsplatz. Foto und Copyright: DFS  

 

Viele Anfragen an FIS drehen sich um die Frage, ob Sperrgebiete oder Kontrollzonen aktiv sind. „Oft reicht es schon, wenn man zunächst einfach nur reinhört in die Frequenz. Meistens wird die gleiche Frage immer wieder gestellt und ist damit schon beantwortet“, erklärt das FIS-Team bei der DFS in Bremen. Das schafft Kapazität auf der Frequenz, wenn nicht permanent die gleiche Frage gestellt wird.


WEITER ZU SEITE 3: 3. FIS ist Information – nicht Wetterbriefing oder Flugplaner!

    1 | 2 | 3 | 4 | 5 |     



aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb