in Kooperation mit

Jetzt kann das MT VisionAir noch mehr

Moving Terrain verbessert Situational Awareness

Situational Awareness ist die Grundvoraussetzung für sicheres Fliegen. Moving Terrain ist jetzt mit einem neuen Beitrag dabei, der hilft, Position und Fluglage besonders einfach und ohne Missverständnisse zu erfassen. In die 3-D-Darstellung (Synthetic Vision) wird der künstliche Horizont eingeblendet.

MT_TerrainEFIS. Moving Terrain verbessert Situational Awareness. Copyright: Moving Terrain

Eine Teilung des MT-VisionAir-Displays für die gleichzeitige Darstellung von Synthetic Vision mit künstlichem Horizont und daneben eines 2-D-Kartenbilds als Moving Map schafft jetzt einen kompakten Überblick. Synthetic Vision, die Nachbildung der umliegenden Geländestruktur, bewegt sich mit dieser Funktion im MT-VisonAir X synchron mit dem künstlichen Horizont. Der künstliche Horizont läuft in Echtzeit. Externe Sensorik wird bis auf die GPS-Antenne nicht benötigt.

Voraussetzung für die neue Funktionalität ist die Aktivierung der Lage-Sensorik im aktuellen MT VisonAir X. Mit dem Software-Update wird der Informationsgehalt der Darstellung erhöht. In kleinen Infofenstern werden Groundspeed und Flughöhe sowie die Uhrzeit (UTC) eingeblendet und in einer Box DEST, DCT, MC, Dist und ETA. Diese Infobox bleibt in vielen Untermenüs erhalten.

Top Aktuell FLARM Neue Hindernis-Datenbank
Beliebte Artikel Neuer Dienst für Piloten Mit der App aerops am Flugplatz bezahlen Neues von Dynon D3 mit Synthetic Vision
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)