in Kooperation mit

Schwere Unwetter in Spanien

Malaga Airport war unter Wasser

Die schweren Unwetter im Süden Spaniens am Beginn dieser Woche haben am Flughafen von Malaga zu Problemen geführt. Eine Zufahrtstraße zum Airport war überflutet und musste gesperrt werden, so dass Passagiere nicht zum Flughafen kamen, beziehungsweise nach der Landung nicht weiterreisen konnten.

Port or Airport. Port or Airport? Copyright: bokeroncito1983

Die Abstellfläche für die Allgemeine Luftfahrt wurde zum großen Teil überflutet, mehrere kleinere Reiseflugzeuge wurden beschädigt, da das Wasser bis in die Zelle lief. Auch wurden verschiedene Vorfeldfahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Wie in einem Video, das am Montag gedreht wurde, zu sehen ist, haben Besatzungen von Business Jets ihre Flugzeuge durch das bis zur Tragflächenunterseite reichende Wasser gerollt, um sie in Sicherheit zu bringen.

Verkehrsflugzeuge waren von der Überflutung nicht betroffen, da das Terminal und das allgemeine Vorfeld höher liegen. Es gab mehrere Umleitungen von Flügen, da während des Regensturms die Pisten aus Sicherheitsgründen gesperrt wurden. Angaben über die Schadenshöhe sind nicht verfügbar.

So schnell, wie das Wasser gekommen war, so schnell verzog es sich auch wieder. Am Dienstag lief der Betrieb in Malaga weitestgehend normal.

Top Aktuell Gulfstream G500 Mehr Service für Europa-Kunden Gulfstream-Niederlassung in Wien
Beliebte Artikel Alle Fakten Bombardier Learjet 60 Zusätzliches Wartungspersonal Dassault bietet Extra-Service zum Weltwirtschaftsforum
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige