in Kooperation mit

Zulassungskategorie noch nicht konkretisiert

HPC 450 aus Eisenach

Mit einem modifizierten Helikopter (gegenüber dem Vorjahr) präsentierte sich das deutsch-chinesische Unternehmen Heli Park auf der AERO.

Der zweisitzige Leichthubschrauber HPC 450 hat inzwischen rund 20 Flugstunden absolviert und sollte eigentlich in die geplante Kategorie der UL-Hubschrauber passen. Allerdings ist die derzeitige Version noch nicht leicht genug, so dass eher eine VLA-Zulassung (600 kg MTOW) infrage kommen würde. Trotzdem steht Heli Park im Dialog mit dem DULV, der ja gemeinsam mit dem DAeC an einer UL-Helikopter-Lizensierung arbeitet.

Die Zulassung in der 450 kg-Klasse ist noch nicht vom Tisch. Für den chinesishen Markt erwartet Heli Park eine große Nachfrage nach einem kostengünstigen Trainingshubschrauber. Für den Antrieb des kompakten Zweisitzers mit Zweiblatt-Hauptrotor sorgt ein luftgekühlter Vier-Zylinder Boxermotor mit 140 PS (vom belgischen Hersteller UL Power). Ein Governor (Drehzahl-Stabilisator) ist ebenso geplant wie weitere Modifikationen im Cockpit. Als Basispreis beziffert das Unternehmen etwa 160000 Euro.

Top Aktuell Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle
Beliebte Artikel Interview Mit Gin und Wein - und Helischein Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche