in Kooperation mit

Tragschrauber-Produzent Rainer Farrag steigt ein

Eigentümerwechsel bei Aquila

18 Bilder

Beim Flugzeugbauer Aquila Aviation in Schönhagen gibt es einen Eigentümerwechsel. Ende März hat der bisherige Eigentümer, Prof. Dr.-Ing. Mohammed Rady Amar, das Unternehmen an Dr. Yehia Farrag verkauft.

Mit an Bord ist auch der Bruder des Käufers, Rainer Farrag. Sein Name ist in der Allgemeinen Luftfahrt eine bekannte Größe. Der Unternehmer aus Österreich hat sich mit seinem Tragschrauber-Unternehmen Trixy Aviation international einen Namen gemacht.

Die Aquila Aviation GmbH steht nach eigenen Angaben finanziell auf gesunden Füßen, hat 52 Mitarbeiter und ist bis Jahresende mit Aufträgen ausgebucht. Geplant sind jetzt eine allgemeine Modernisierung und innovative Weiterentwicklungen.

Das Unternehmen produziert den als VLA zertifizierten Composite-Zweisitzer A 211, ein vielseitig einsetzbares Flugzeug mit problemlosen Flugeigenschaften. Es wurde 1999 erstmals auf der AERO gezeigt und erhielt zwei Jahre später die Zulassung.

Noch offen ist, wie sich die Geschäftsleitung künftig zusammensetzt. Seit mehreren Jahren leitet Ola Telib das Unternehmen als Prokuristin. Angaben zum Kaufpreis und zu den Gründen für den Verkauf wurden nicht gemacht. Bekannt ist, dass der bisherige Eigentümer auch Anteile am Flughafen Lübeck hält.

Top Aktuell Sicherheit und alternative Antriebe F2: Die neue Flight-Design-Generation
Beliebte Artikel Alle Fakten Aquila A 210 AERO 2019 Impressionen vom dritten Tag in Friedrichshafen
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche