in Kooperation mit

Tecnam P2010

Werknummer zwei hebt ab

9 Bilder

Das zweite Exemplar von Tecnams neuem Viersitzer P2010, auch "P Twenty-Ten" genannt, ist im italienischen Capua zum Erstflug gestartet. Mit dem Flugzeug soll im Rahmen der Zertifizierung die Ausstattung für VFR-Nachtflüge und IFR-Flüge erprobt werden.

Das Flugzeug ist mit dem Garmin G1000 ausgestattet. Am Steuer saß Testpilot Marco Locatelli, der mit den Flugleistungen des in Metall-Composite-Gemischtbauweise gefertigten Schulterdeckers einmal mehr rundum zufrieden war. Die zweite P2010 verfügt über neu abgestimmte Klappenstufen und ein frei schwingendes Bugrad.

Die Abflugmasse betrug 905 kg. Die 132 kW (180 PS) des Lycoming IO-360-M1A beschleunigten das Flugzeug in 13 Sekunden auf 50 KIAS. Die Startrollstrecke betrug weniger als 400 m. Fünf Minuten nach dem Lösen der Bremsen war das Flugzeug in 5000 ft über dem Platz. Locatelli unterzog das Flugzeug den üblichen Checks in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Die P2010 besitzt einen Kohlefaserrumpf. Die Flügel sind aus Metall gefertigt. Für den Antrieb sorgt der Lycoming IO-360-M1A, dessen 132 kW (180 PS) bei 2700 U/min anliegen.

Top Aktuell Bye Aerospace Sun Flyer 2 hebt elektrisch ab
Beliebte Artikel Hanno Fischer und seine RW-3 Ein Mann, ein Flugzeug - eine Zeitreise Juan Velarde (ESP) Air Race - Details zur Saison Acht packende Luftrennen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige