in Kooperation mit

Tecnam Aerobility

P2002-JF: Neuer Handicap-Flieger in England

Aerobility, eine gemeinnützige Organisation aus Großbritannien, die Behinderten das Fliegen ermöglicht, hat beim süditalienischen Flugzeugbauer Tecnam eine P2002-JF bestellt.

Der Metall-Tiefdecker mit Rotax-Motor wird speziell auf die Bedürfnisse behinderter Piloten zugeschnitten und soll im Laufe des Sommers ausgeliefert werden. Aerobility lobt das als VLA zertifizierte Flugzeug als zuverlässig, preiswert im Betrieb und – was das Wichtigste sein dürfte – ausgesprochen behindertenfreundlich.

Der Umbau erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Tecnams Entwicklungs-Chef Fabio Russo. Geplant sind unter anderem folgende Modifikationen:

- Handkontrolle für Ruder und Bremsen
- Änderungen für einen komfortableren Einstieg
- zusätzliche Griffe

Aerobility ermöglicht es behinderten Menschen, selbst ein Flugzeug zu steuern. Mehr als 400 Flüge mit Behinderten wurden allein im vergangenen Jahr unternommen, darunter 15 erste Alleinflüge. Mit der Anschaffung der P2002-JF soll dieser Traum künftig für noch mehr Menschen wahr werden.

Top Aktuell Innovation Award 2019 Mitmachen und gewinnen!
Beliebte Artikel Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige