in Kooperation mit

Sieben neue Helikopter von AgustaWestland

AW 139 für Schwedens SAR-Flotte

Die erste von insgesamt sieben AW 139 in SAR-Konfiguration lieferte Helikopterhersteller AgustaWestland jetzt an die schwedische Seeüberwachungsbehörde.

Das erfolgreiche zweimotorige Helikoptermuster AW 139, das für Einsätze vor Schwedens Küsten mit spezieller Ausstattung für den Such- und Rettungsdienst (SAR) bestückt ist, wird sowohl in der Seeüberwachung als auch bei der Suche nach vermissten oder verunglückten Luftfahrzeugen eingesetzt und erfüllt damit die klassische SAR-Aufgabe. Zum SAR-Equipment gehört unter anderem ein Full Ice Protection System (FIPS), das Flüge unter bekannten Eisbedingungen erlaubt. Laut Hersteller kann die so ausgerüstete AW 139 auch noch bei Wetterbedingen fliegen, unter denen andere, vergleichbare Muster im Hangar bleiben müssen.

Die schwedische Seeüberwachungsbeörde (Swedish Maritime Administration) hat insgesamt sieben Maschinen des Musters AW 139 beim italienisch-britischen Helikopterhersteller geordert; die zweite AW 139 soll in Kürze in den Einsatz gehen, eine dritte Maschine soll noch vor Ende 2013 ausgeliefert werden. Die restlichen vier Helikopter sollen im Verlauf des Jahres 2014 folgen. Betrieben werden die Helikopter an fünf Stützpunkten in Schweden.

Danile Romiti, CEO von AgustaWestland, zeigte sich bei der Auslieferungszeremonie am italienischen Firmensitz in Vergiate sehr erfreut. "Dieses Ereignis bildet einen neuen Meilenstein für Schwedens Search and Rescue. Mit der Wahl eines der bestgeeigneten Helikoptermusters für SAR-Einsätze aus unserem breiten Portfolio profitiert Schweden von unserer großen Erfahrung auf dem Gebiet der Luftrettung."

Laut AgustaWestland führt der Auftrag den Erfolg des Musters AW139 auf dem europäischen SAR-Markt fort, auf dem sowohl Long Range- als auch Allwettertauglichkeit Schlüsselanforderungen an das Muster darstellen. Derzeit fliegen 580 AW 139 weltweit, sie loggten insgesamt  bereits mehr als 750000 Flugstunden. Mehr als 200 Kunden aus 60 Ländern haben bisher 730 Helikopter des Musters AW 139 bestellt.

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige